Geschichte des PIESTERITZER HOF

Die 1919 fertiggestellte Piesteritzer Werkssiedlung steht auch heute für die Moderne.
Auf der Grundlage des städtebaulichen Entwurfs von Haberland, der Umsetzung durch den
schweizer Architekten Salvisberg und der stilgerechten Sanierung ist diese Siedlung seit
dem Jahr 2000 wieder zum Symbol für die Moderne geworden. Die gesamte Siedlung
wurde im Rahmen der EXPO 2000 vollständig saniert.
Dieser Grundgedanke spiegelt sich auch im PIESTERITZER HOF wieder.




Die Geschichte des Hauses ist sehr bewegt. Vom Kaufhaus, Haus Feierabend, Kulturhaus
mit dem Namen Wilhelm Pieck, beherbergt es nun den PIESTERITZER HOF.
Heute ist die Siedlung sowie der PIESTERITZER HOF eine der ersten Adressen in der
Lutherstadt Wittenberg und stellt auch ein zentral gelegenes Herz der Gegend dar.

Hotels Pensionen Wittenberg